back

Minimalistisch, flexibel, wohnlich. Mit LIM von Klöber bereit für die Arbeitswelt von heute und morgen

14.12.2020

Für einen frischen Look, der auch ausgefallenen Designkonzepten gerecht wird, sorgt LIM mit seinen austauschbaren Changeables.
LIM ist flexibler Begleiter in allen denkbaren Situationen der modernen Arbeitswelt.
Eine reduzierte Dimension, hebellose Technik – das Design von LIM entspricht der Devise „less is more“ und passt daher in jeden Raum.
Auch für Besprechungs- und Konferenzräume ist LIM optimal geeignet, da er alle wichtigen ergonomischen Funktionen vereint.
Gemacht für die neue Arbeitswelt: LIM, der neue New Work Stuhl von Klöber.
Auch in der Basisvariante passt LIM mit seinen reduzierten Dimensionen und weichen Konturen in jede Umgebung.

Owingen, im Oktober 2020. Gutes Sitzen in Zeiten von New Work, agilem Arbeiten und digitaler Revolution? Hat drei Buchstaben: LIM. Das neue, smarte Stuhlkonzept des Owinger Sitzmöbelherstellers Klöber punktet mit minimalistischem Design, hebelloser Technik, automatischer Bewegung und exzellentem Sitzkomfort. Somit ist LIM besonders anpassungsfähig an wechselnde Orte und Menschen – und ideal für die Arbeitswelt von heute und morgen.

Owingen, im Oktober 2020. Gutes Sitzen in Zeiten von New Work, agilem Arbeiten und digitaler Revolution? Hat drei Buchstaben: LIM. Das neue, smarte Stuhlkonzept des Owinger Sitzmöbelherstellers Klöber punktet mit minimalistischem Design, hebelloser Technik, automatischer Bewegung und exzellentem Sitzkomfort. Somit ist LIM besonders anpassungsfähig an wechselnde Orte und Menschen – und ideal für die Arbeitswelt von heute und morgen. 

 

Merkmale der New Work Arbeitskultur sind unter anderem flexible Arbeitsplätze, die wechselnd belegt werden. Infolge dessen brauchen Co-Working und Open Spaces Sitzmöbel, die vielseitig genutzt werden können. LIM, der neue, minimalistische New Work Stuhl von Klöber, wird dieser Anforderung gerecht – dafür steht auch sein Name „L(ess) I(s) M(ore)“ – weniger ist mehr.

 

Schlichtes Design trifft auf farbenfrohe Changeables

Weniger ist mehr – das trifft insbesondere auf das Design von LIM zu. Mit reduzierten Dimensionen, weichen Konturen und ruhigen Flächen macht der Neue von Klöber in jeder Umgebung eine gute Figur. Mit frischen Farbkombinationen für die Polster und Fußkreuzen und Armlehnen in schwarz oder weiß fügt sich der Stuhl gleichermaßen in schlichte wie in ausgefallene Raumdesigns optimal ein. Besonders praktisch sind die Changeables von LIM: Sie lassen sich einfach waschen und wechseln. So sorgen sie im Handumdrehen für einen neuen Look und mehr Hygiene.

 

Dynamisches Sitzen trifft Wohnlichkeit

LIM vereint alle technischen Funktionen, die ein ergonomisches Arbeiten

ermöglichen. Hebellos und mit nur wenigen intuitiven Handgriffen lassen sich einstellen: Stuhlhöhe, Sitzfläche, Armlehnenhöhe sowie Lordosenstütze in der

Rückenlehne. Damit erfüllt LIM die wichtigsten Voraussetzungen für gesundes Sitzen. Vorteil der einfachen Handhabung: Auch bei spontanen Treffen in Meeting Spaces und Huddle Rooms kann die Sitzposition schnell und unkompliziert optimiert werden. Und auch in Sachen Wohnlichkeit macht LIM keine Abstriche: Für flexibles und komfortables Arbeiten sorgt insbesondere eine weiche Membrantechnologie im Sitz und Rückenlehne.

 

 

Völlig neue Stuhlkategorie

LIM ist weder Bürodrehstuhl noch Besprechungsstuhl, sondern ein New Work Stuhl. Als solcher ist er auch in der Ausführung als minimalistischer

Counterstuhl erhältlich – und damit geeignet für spontane Besprechungen

am Küchentresen und Café Space. Aber auch bei kurzen Meetings oder langen Besprechungen, an wechselnden Arbeitsplätzen oder spontanen Treffen: Wo Sitzmöbel den Anforderungen einer agilen Arbeitskultur gerecht werden müssen, schafft LIM eine solide Basis für flexibles Arbeiten.

Owingen, im Oktober 2020. Gutes Sitzen in Zeiten von New Work, agilem Arbeiten und digitaler Revolution? Hat drei Buchstaben: LIM. Das neue, smarte Stuhlkonzept des Owinger Sitzmöbelherstellers Klöber punktet mit minimalistischem Design, hebelloser Technik, automatischer Bewegung und exzellentem Sitzkomfort. Somit ist LIM besonders anpassungsfähig an wechselnde Orte und Menschen – und ideal für die Arbeitswelt von heute und morgen. 

 

Merkmale der New Work Arbeitskultur sind unter anderem flexible Arbeitsplätze, die wechselnd belegt werden. Infolge dessen brauchen Co-Working und Open Spaces Sitzmöbel, die vielseitig genutzt werden können. LIM, der neue, minimalistische New Work Stuhl von Klöber, wird dieser Anforderung gerecht – dafür steht auch sein Name „L(ess) I(s) M(ore)“ – weniger ist mehr.

 

Schlichtes Design trifft auf farbenfrohe Changeables

Weniger ist mehr – das trifft insbesondere auf das Design von LIM zu. Mit reduzierten Dimensionen, weichen Konturen und ruhigen Flächen macht der Neue von Klöber in jeder Umgebung eine gute Figur. Mit frischen Farbkombinationen für die Polster und Fußkreuzen und Armlehnen in schwarz oder weiß fügt sich der Stuhl gleichermaßen in schlichte wie in ausgefallene Raumdesigns optimal ein. Besonders praktisch sind die Changeables von LIM: Sie lassen sich einfach waschen und wechseln. So sorgen sie im Handumdrehen für einen neuen Look und mehr Hygiene.

 

Dynamisches Sitzen trifft Wohnlichkeit

LIM vereint alle technischen Funktionen, die ein ergonomisches Arbeiten

ermöglichen. Hebellos und mit nur wenigen intuitiven Handgriffen lassen sich einstellen: Stuhlhöhe, Sitzfläche, Armlehnenhöhe sowie Lordosenstütze in der

Rückenlehne. Damit erfüllt LIM die wichtigsten Voraussetzungen für gesundes Sitzen. Vorteil der einfachen Handhabung: Auch bei spontanen Treffen in Meeting Spaces und Huddle Rooms kann die Sitzposition schnell und unkompliziert optimiert werden. Und auch in Sachen Wohnlichkeit macht LIM keine Abstriche: Für flexibles und komfortables Arbeiten sorgt insbesondere eine weiche Membrantechnologie im Sitz und Rückenlehne.

 

 

Völlig neue Stuhlkategorie

LIM ist weder Bürodrehstuhl noch Besprechungsstuhl, sondern ein New Work Stuhl. Als solcher ist er auch in der Ausführung als minimalistischer

Counterstuhl erhältlich – und damit geeignet für spontane Besprechungen

am Küchentresen und Café Space. Aber auch bei kurzen Meetings oder langen Besprechungen, an wechselnden Arbeitsplätzen oder spontanen Treffen: Wo Sitzmöbel den Anforderungen einer agilen Arbeitskultur gerecht werden müssen, schafft LIM eine solide Basis für flexibles Arbeiten.

Downloads

Die Norm ISO 10993 ist eine ISO-Normenreihe zur biologischen Beurteilung von Medizinprodukten.
3D-Arm supports
Die Armauflage ist um 5 cm in der Tiefe verstellbar und mit werkzeugloser Breitenverstellung um je ca. 3 cm in der Breite verstellbar. Die Armauflage ist aus weichem TPU-Schaum mit angenehm hautsympathischer Haptik.
Designpreis der Bundesrepublik Deutschland
Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgelobte Designpreis wurde erstmals 1969 unter dem Namen „Bundespreis Gute Form" an internationale Spitzenleistungen aus dem Bereich Produktdesign vergeben. Unter dem Namen „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland" ist der Preis seit 2006 jährlich für herausragende Leistungen in den Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign sowie für eine Design-Persönlichkeit vergeben worden.
iF DESIGN AWARD
Das iF Label gilt weltweit als Gütesiegel für ausgezeichnetes Design.
Synchron-Mechanik
Dauerhaft Kontakt mit dem Beckenkamm während der Bewegung. Kein „Hemdschiebe-Effekt“.
Punkt-Synchron-Mechanik
Dauerhaft Kontakt mit dem Beckenkamm während der Bewegung. Kein „Hemdschiebe-Effekt“.
red dot design award
Der red dot design award ist ein internationaler Designwettbewerb und wird jährlich in den Kategorien Produktdesign und Kommunikationsdesign vergeben.
German Design Award
Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.
Quality Office
Die Leitlinie Quality Office nennt Fakten und definiert Empfehlungen, um aus der neuen Sicht des Quality Office die Arbeitswelt besser auf den Menschen abzustimmen. Klöber ist Quality Office zertifiziert und bietet Produkt- und Dienstleistungen an, die weit über die gewohnten Vorschriften und Normen hinausweisen.
Nach der Martindale-Methode werden ein Teststoff und ein Gewebe aneinander gescheuert. Die Scheuerbeständigkeit wird in Scheuertouren angegeben. Scheuertouren gelten als Einheit wie z. B. Gramm oder Zentimeter. Der Stoff ist umso strapazierfähiger je höher die Anzahl der Touren ist.
Bandscheiben
Eine Bandscheibe ist eine flexible, faserknorplige Verbindung zwischen den Wirbeln.
Counterstuhl
Counterstühle sind speziell für den Einsatz in Kassen, an Schalter und Rezeption in Einzel- und Grosshandel, Flughäfen, Info-Points, Hotels, Krankenhäuser und Banken konzipiert.
Fußabdruck
Im Produktentwicklungsprozess werden Ziele für Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit der Produkte definiert und die Vorgaben für einen ökologischen Fußabdruck als Teil des Qualitätsnachweises festgelegt. Der ökologische Fußabdruck beinhaltet zu der Recyclingquote auch die Bewertung des Energieeinsatzes.
Das Amerikanische Gütesiegel LEED® (Leadership in Energy and Environmental Design) ist das am internationalen Markt etablierteste Zertifikat.
DLX® (Duo-Latex) Netzbespannung. Atmungsaktive 2-Schicht-Technik mit flexiblem Latexgewebe für optimale Druckverteilung in Sitz und Rücken vermeidet Druckstellen und fördert die Durchblutung.
Die holländische Norm NPR (= Nederlandse Praktijk Richtlijn) regelt Bürostuhl Sondermaße für besonders kleine und große Menschen.