Mera Besucherstuhl

Designer: Jörg Bernauer, Klöber Design-Team

Mera Besucherstühle passen als Gegenüberstuhl an den Arbeitsplatz, in Empfangs- und Wartebereiche ebenso wie in das Besprechungszimmer. Ausgestattet mit Kunststoff-, Netz- oder Polsterrücken zeichnen sie sich durch ihr komfortables Volumen aus. Die ausgereiften Maße und die durchgehenden Armlehnen erleichtern das Aufstehen. Das funktionsgerechte Zusammenspiel der Materialien erzielt Stabilität im Gestell und eine angenehm warme Berührung dort, wo Arme und Hände aufliegen.

 

  • Einfach austauschbare Polster - kein Kundendienst erforderlich
  • Wahlweise stapelbar
  • Vierbeiner- oder Freischwingergestell
  • Baukasten der Möglichkeiten auf der Basis eines Gestaltungsprinzips
  • Überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis
jetzt konfigurieren
0 / 0

Mera Besucherstühle passen als Gegenüberstuhl an den Arbeitsplatz, in Empfangs- und Wartebereiche ebenso wie in das Besprechungszimmer. Ausgestattet mit Kunststoff-, Netz- oder Polsterrücken zeichnen sie sich durch ihr komfortables Volumen aus. Die ausgereiften Maße und die durchgehenden Armlehnen erleichtern das Aufstehen. Das funktionsgerechte Zusammenspiel der Materialien erzielt Stabilität im Gestell und eine angenehm warme Berührung dort, wo Arme und Hände aufliegen.

 

  • Einfach austauschbare Polster - kein Kundendienst erforderlich
  • Wahlweise stapelbar
  • Vierbeiner- oder Freischwingergestell
  • Baukasten der Möglichkeiten auf der Basis eines Gestaltungsprinzips
  • Überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis
jetzt konfigurieren

Anwendungen

Design

Mit der Entwicklung von Mera erfüllt Designer Jörg Bernauer eine komplexe Aufgabe: Vierbeiner und Freischwinger sind wahlweise mit Netzrücken, Polsterrücken oder Kunststoffrückenschale kombinierbar - in Verbindung mit einer durchgehend gleichen, geschlossenen Armlehne.

Formal ist der Stuhl reduziert und bildet einen fließenden Übergang von der zylindrischen Form des Rohrgestells in die Armlehne und zur Rückenlehne. Klarheit und Präzision bestimmen den Eindruck. Platzsparend lässt sich der Stuhl unter jeden Tisch platzieren dank der sinnvoll proportionierten Armlehnen.

 

Ausgezeichnet mit dem iF design award 2011

Die Norm ISO 10993 ist eine ISO-Normenreihe zur biologischen Beurteilung von Medizinprodukten.
3D-Arm supports
Die Armauflage ist um 5 cm in der Tiefe verstellbar und mit werkzeugloser Breitenverstellung um je ca. 3 cm in der Breite verstellbar. Die Armauflage ist aus weichem TPU-Schaum mit angenehm hautsympathischer Haptik.
Designpreis der Bundesrepublik Deutschland
Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgelobte Designpreis wurde erstmals 1969 unter dem Namen „Bundespreis Gute Form" an internationale Spitzenleistungen aus dem Bereich Produktdesign vergeben. Unter dem Namen „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland" ist der Preis seit 2006 jährlich für herausragende Leistungen in den Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign sowie für eine Design-Persönlichkeit vergeben worden.
Synchron-Mechanik
Dauerhaft Kontakt mit dem Beckenkamm während der Bewegung. Kein „Hemdschiebe-Effekt“.
Höhenverstellbare Armlehne
Um 10 cm in der Höhe verstellbar, mit Skalierung.
Punkt-Synchron-Mechanik
Dauerhaft Kontakt mit dem Beckenkamm während der Bewegung. Kein „Hemdschiebe-Effekt“.
iF product design award
Das iF Label gilt weltweit als Gütesiegel für ausgezeichnetes Design.
UL Environment’s GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm ermöglicht Herstellern Einrichtungsgegenstände und Materialien, welche die Konsumenten erkennen können und welchen sie vertrauen, zu kreieren.
red dot design award
Der red dot design award ist ein internationaler Designwettbewerb und wird jährlich in den Kategorien Produktdesign und Kommunikationsdesign vergeben.
Quality Office
Die Leitlinie Quality Office nennt Fakten und definiert Empfehlungen, um aus der neuen Sicht des Quality Office die Arbeitswelt besser auf den Menschen abzustimmen. Klöber ist Quality Office zertifiziert und bietet Produkt- und Dienstleistungen an, die weit über die gewohnten Vorschriften und Normen hinausweisen.
Nach der Martindale-Methode werden ein Teststoff und ein Gewebe aneinander gescheuert. Die Scheuerbeständigkeit wird in Scheuertouren angegeben. Scheuertouren gelten als Einheit wie z. B. Gramm oder Zentimeter. Der Stoff ist umso strapazierfähiger je höher die Anzahl der Touren ist.
Bandscheiben
Eine Bandscheibe ist eine flexible, faserknorplige Verbindung zwischen den Wirbeln.
Counterstuhl
Counterstühle sind speziell für den Einsatz in Kassen, an Schalter und Rezeption in Einzel- und Grosshandel, Flughäfen, Info-Points, Hotels, Krankenhäuser und Banken konzipiert.
Fußabdruck
Im Produktentwicklungsprozess werden Ziele für Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit der Produkte definiert und die Vorgaben für einen ökologischen Fußabdruck als Teil des Qualitätsnachweises festgelegt. Der ökologische Fußabdruck beinhaltet zu der Recyclingquote auch die Bewertung des Energieeinsatzes.
Das Amerikanische Gütesiegel LEED® (Leadership in Energy and Environmental Design) ist das am internationalen Markt etablierteste Zertifikat.
DLX® (Duo-Latex) Netzbespannung. Atmungsaktive 2-Schicht-Technik mit flexiblem Latexgewebe für optimale Druckverteilung in Sitz und Rücken vermeidet Druckstellen und fördert die Durchblutung.
Die holländische Norm NPR (= Nederlandse Praktijk Richtlijn) regelt Bürostuhl Sondermaße für besonders kleine und große Menschen.
GS
Klöber Bürodrehstühle tragen das Prüfzeichen GS (geprüfte Sicherheit) und erfüllen uneingeschränkt die einschlägigen Normen und Richtlinien.

Vielfalt

Die logische Vielfalt des Programms ermöglicht es Mera, auch mit seinen verschiedenen Ausführungen ein einheitliches Erscheinungsbild zu vermitteln. Verschiedene Rückenlehnen auf der Basis eines Gestaltungsprinzips bieten einen Baukasten an Möglichkeiten:

Mera Besucherstühle stehen mit Netzrücken sowie Kunststoffrücken in schwarz oder weiß-grau, mit und ohne Polsterauflage zur Wahl. Der Netzrücken ist in fünf Farben wählbar.

Extra Qualität

Im Rücken des doppellagigen 3D-Stricknetzes sorgt die integrierte Lordosenverstärkung für gesunden Halt. Nachhaltig in Herstellung und Gebrauch steht Mera für ergonomische und ökologische Sorgsamkeit. So sind beispielsweise die Sitzpolster austauschbar. Alle Teile sind aus langlebigen, sortenrein trennbaren Materialien gefertigt.

Referenzen

0 / 0

Downloads

Technisches Datenblatt Mera

PDF speichern

Broschüre Mera ger/eng

PDF speichern

Broschüre Conference Seating ger/eng

PDF speichern


Awards

Quality Office Greenguard IF Product Design Award