Innovationen made by Klöber: Mit Wissenschaft und Know-how zum Pionier der Sitzkultur

15.11.2016

Kloeber_Innovation_Klimastuhl.jpg
Wissenschaft trifft auf Produktentwicklung: Durch den Schulterschluss mit der Wissenschaft entstehen bei Klöber Lösungen immer am Puls der Zeit. Ein Ergebnis: der Klöber Klimastuhl.
Kloeber_Innovation_Office.jpg
Klöber hat es sich zur Aufgabe gemacht, hochwertige Bürositzmöbel zu entwickeln, die Wohlbefinden und Motivation der Mitarbeiter fördern.
Kloeber_Innovation_Connex2.jpg
Der Neuzugang im Hause Klöber: der Connex2. In Analogie zum Publikumsliebling aus den 80er-Jahren sind Design und Funktionalität hier auf einzigartige Weise miteinander verbunden.
Kloeber_Innovation_Entwicklung.jpg
Kloeber_Innovation_Entwicklung.jpg Die besten Ideen entstehen nicht am Schreibtisch: Eine Arbeitsatmosphäre, die kreative und effiziente Prozesse fördert, ist die Basis für die Innovationsfreude bei Klöber.

Owingen, im Oktober 2016 | In einer zunehmend digitalisierten Berufswelt sind Bürokonzepte gefragt, die Wohlbefinden und Motivation der Mitarbeiter fördern. Als Spezialist für die Herstellung von Bürositzmöbeln versteht es Klöber, mit innovativen Produkten einen Beitrag zum Smart Office der Zukunft zu leisten. Begünstigt durch eine offene Unternehmenskultur, den engen Schulterschluss mit der Wissenschaft und einem Standort, der für die Mitarbeiter eine hohe Lebensqualität bedeutet, gelingt dies immer wieder aufs Neue.

Vor über 80 Jahren als kleine Gesundheitsstuhlfabrik gegründet, ist Klöber heute einer der führenden Bürositzmöbelhersteller Deutschlands. Rund 140 Mitarbeiter sind am Unternehmenssitz Owingen am Bodensee täglich am Klöber-Erfolg beteiligt. Mit gutem Teamwork und einem schier unerschöpflichen Erfindergeist gelang es dem Unternehmen, die Marke in über 25 Ländern weltweit zu positionieren.

Produktentwicklung mit Expertise und Wissenschaft


Wo kreative Prozesse und der abteilungsübergreifende Austausch gefördert werden, können neue Ideen schnell Gestalt annehmen. So entstehen die besten Bürostühle bei Klöber stets im Miteinander. Dank des Know-hows, der langjährigen Erfahrung sowie einer technologisch optimal ausgestatteten Infrastruktur, werden erste Prototypen zügig zum Leben erweckt. Tests im hauseigenen Prüflabor stehen bei Klöber ebenso an der Tagesordnung wie der Schulterschluss mit der Wissenschaft. Durch die enge Zusammenarbeit mit schlauen Köpfen aus anderen Branchen werden neue Wege beschritten, die innovative Produkte hervorbringen und sehr häufig zum Patent führen - so zum Beispiel die Funktionen "Heizen" und "Lüften" des Klöber Klimastuhls.

Der Klöber Klimastuhl als Forschungsobjekt

Im sogenannten Living Lab smart office space an der Technischen Universität Kaiserslautern wurde und wird der Klöber Klimastuhl in einer Feldstudie unter realen Arbeitsbedingungen getestet. Die Mitarbeiter des Projekts fungieren als Testpersonen und liefern wichtige Hinweise für Weiterentwicklungen. So auch im Forschungsbereich "Thermischer Komfort": Wenn die Raumtemperatur im Büro zu warm oder zu kalt ist, können Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit am Schreibtisch nachweisbar sinken. Weil das Wohlfühlklima jedoch von Person zu Person schwankt, hat sich der intelligente Bürostuhl aus dem Hause Klöber in der Studie bewährt. Sowohl die Heiz- als auch die Lüftungsfunktion konnten eine hohe Wirkung auf die Temperatur-Zufriedenheit der unterschiedlichen Nutzer erzielen.

Von der ersten Vision bis hin zur Serienreife

Eine Weltneuheit wie den Klöber Klimastuhl zu produzieren ist eine Herausforderung. Von der ursprünglichen Vision bis zur Serienreife gab es unzählige Details zu beachten. Die von einem Autositz inspirierten Funktionen in einen Bürostuhl zu integrieren, der nur mit einem Akku betrieben werden kann, war wohl die schwierigste Aufgabe bei der Entwicklung. Das gelungene Endergebnis zeugt von der Expertise und der hohen Innovationsfreude des Owinger Unternehmens. Doch die hauseigene Entwicklungsarbeit ist nicht alles: Bei einem modernen Bürostuhl muss auch die Optik stimmen. Hierfür ist Designer und Produktentwickler Jörg Bernauer verantwortlich. Sein neuester Coup: der Connex2. In Analogie zum Publikumsliebling aus den 80er-Jahren ist es Bernauer mit dem neuen Bürodrehstuhl gelungen, Design und Funktionalität auf einzigartige Weise zu verbinden.

Die Zukunft ist smart

Den bevorstehenden demografischen Wandel der Arbeitswelt im Blick, bedient Klöber mit dem Connex2 schon heute die Anforderungen von morgen. Dank einfachem Bedienkonzept und herausragendem Sitzkomfort ist der Bürodrehstuhl ein verlässlicher Partner für Menschen, die länger im Berufsleben bleiben. An Zukunftsvisionen mangelt es Klöber nicht, wie auch Geschäftsführer Brian Boyd betont: "Intelligente Büroausstattungselemente, die miteinander kommunizieren werden in einigen Jahren die Officewelt kennzeichnen. Mit dem Klimastuhl haben wir einen ersten Schritt in Richtung Smart Office getan. Aber das war noch lange nicht alles."

Downloads


Download

Bild und Textmaterial Pressemitteilung

Hier können Sie eine Zusammenfassung dieser News-Meldung für Ihre Unterlagen herunterladen.

Die Norm ISO 10993 ist eine ISO-Normenreihe zur biologischen Beurteilung von Medizinprodukten.
3D-Arm supports
Die Armauflage ist um 5 cm in der Tiefe verstellbar und mit werkzeugloser Breitenverstellung um je ca. 3 cm in der Breite verstellbar. Die Armauflage ist aus weichem TPU-Schaum mit angenehm hautsympathischer Haptik.
Designpreis der Bundesrepublik Deutschland
Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgelobte Designpreis wurde erstmals 1969 unter dem Namen „Bundespreis Gute Form" an internationale Spitzenleistungen aus dem Bereich Produktdesign vergeben. Unter dem Namen „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland" ist der Preis seit 2006 jährlich für herausragende Leistungen in den Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign sowie für eine Design-Persönlichkeit vergeben worden.
Synchron-Mechanik
Dauerhaft Kontakt mit dem Beckenkamm während der Bewegung. Kein „Hemdschiebe-Effekt“.
Höhenverstellbare Armlehne
Um 10 cm in der Höhe verstellbar, mit Skalierung.
Punkt-Synchron-Mechanik
Dauerhaft Kontakt mit dem Beckenkamm während der Bewegung. Kein „Hemdschiebe-Effekt“.
iF product design award
Das iF Label gilt weltweit als Gütesiegel für ausgezeichnetes Design.
UL Environment’s GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm ermöglicht Herstellern Einrichtungsgegenstände und Materialien, welche die Konsumenten erkennen können und welchen sie vertrauen, zu kreieren.
red dot design award
Der red dot design award ist ein internationaler Designwettbewerb und wird jährlich in den Kategorien Produktdesign und Kommunikationsdesign vergeben.
Quality Office
Die Leitlinie Quality Office nennt Fakten und definiert Empfehlungen, um aus der neuen Sicht des Quality Office die Arbeitswelt besser auf den Menschen abzustimmen. Klöber ist Quality Office zertifiziert und bietet Produkt- und Dienstleistungen an, die weit über die gewohnten Vorschriften und Normen hinausweisen.
Nach der Martindale-Methode werden ein Teststoff und ein Gewebe aneinander gescheuert. Die Scheuerbeständigkeit wird in Scheuertouren angegeben. Scheuertouren gelten als Einheit wie z. B. Gramm oder Zentimeter. Der Stoff ist umso strapazierfähiger je höher die Anzahl der Touren ist.
Bandscheiben
Eine Bandscheibe ist eine flexible, faserknorplige Verbindung zwischen den Wirbeln.
Counterstuhl
Counterstühle sind speziell für den Einsatz in Kassen, an Schalter und Rezeption in Einzel- und Grosshandel, Flughäfen, Info-Points, Hotels, Krankenhäuser und Banken konzipiert.
Fußabdruck
Im Produktentwicklungsprozess werden Ziele für Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit der Produkte definiert und die Vorgaben für einen ökologischen Fußabdruck als Teil des Qualitätsnachweises festgelegt. Der ökologische Fußabdruck beinhaltet zu der Recyclingquote auch die Bewertung des Energieeinsatzes.
Das Amerikanische Gütesiegel LEED® (Leadership in Energy and Environmental Design) ist das am internationalen Markt etablierteste Zertifikat.
DLX® (Duo-Latex) Netzbespannung. Atmungsaktive 2-Schicht-Technik mit flexiblem Latexgewebe für optimale Druckverteilung in Sitz und Rücken vermeidet Druckstellen und fördert die Durchblutung.
Die holländische Norm NPR (= Nederlandse Praktijk Richtlijn) regelt Bürostuhl Sondermaße für besonders kleine und große Menschen.
GS
Klöber Bürodrehstühle tragen das Prüfzeichen GS (geprüfte Sicherheit) und erfüllen uneingeschränkt die einschlägigen Normen und Richtlinien.