Im Hamburger Ding hat es WOOOM gemacht

Coworking im Hamburger Ding ist viel mehr als zusammen arbeiten. Am Westende der Reeperbahn schafft der Projektentwickler und Betreiber Home United den nach eigener Aussage “coolsten Coworking Space auf dem Kiez“. Auf fünf Etagen entstehen rund 300 Arbeitsplätze in inspirierenden Arbeitswelten sowie Räume zum Netzwerken, Feiern und Auspowern. Mittendrin: unsere neuer Shootingstar WOOOM und Connex2, der dynamische Publikumsliebling. Ganze 20 WOOOM-Schalensessel und 32 Connex2-Stühle sind nun Teil des innovativen Coworking-Konzepts.

 

Unter dem Motto „Loslegen und Loslassen“ existieren im Hamburger Ding am Nobistor unterschiedliche Welten: Ob ungestörtes oder kommunikatives Arbeiten, Meetings und Events, Business und Partys, Fitness und Freizeit – Coworker können auf rund 6500 Quadratmetern Arbeit und Spaß miteinander verbinden. Jede Welt im Hamburger Ding hat ihr eigenes Designkonzept mit individueller Stimmung, alle Welten fügen sich ins Gesamtkonzept #coolworking ein. Da gibt es beispielsweise Arbeitsplätze, die mit Laufbändern und Ergometern ausgestattet sind.

 

Warum WOOOM?

Ebenso wandlungsfähig und deshalb wie fürs Hamburger Ding gemacht ist unser neuer Schalensessel WOOOM. Er verbindet das Beste aus „Work“ und „Room“ und bietet völlig neue Möglichkeiten für Rückzug, Konzentration und Kommunikation. Als Sky Seat im 4. Obergeschoss ermöglicht WOOOM entspanntes und gleichsam kreatives Arbeiten – als drehbarer Arbeitsplatz ist er der perfekte Partner für eine Party über den Dächern Hamburgs oder ein Come together im kleineren Kreis in der Atmosphäre einer modernen Senator Lounge. Viele Flächen lassen sich zudem bei Bedarf von offenen Lounges unkompliziert in geschützte Separees verwandeln.

 

Mit der Entscheidung für WOOOM vertraut Home United auf die Qualität, den Komfort und die Ergonomie unserer Sitzmöbel.

 

Entspannt arbeiten im kompakten Office

Als „kompaktes Office“ und vollausgestatteter Laptop-Arbeitsplatz passt der Sessel perfekt zum Coworking-Konzept. Dazu trägt auch die großzügige schwenkbare Ablagefläche bei, die an der Armlehne befestigt ist. Auf ihr haben Laptop, Smartphone und Notizbuch Platz. Über den im Sessel eingebauten USB 2-Anschluss können alle gängigen Geräte schnell aufgeladen werden. Alle elektronischen Funktionen können komfortabel via App für iOS- und Android-Endgeräte bedient werden.

Doch WOOOM kann noch mehr: Mittels Sitzheizung kann die Temperatur von Sitz und Rücken individuell reguliert werden. Entspannung schafft die Drei-Zonen-Massagefunktion: Vier Einstellungen regeln die Intensität im oberen Rückenbereich, der Rückenmitte und dem Lendenbereich. So entspannt kann Arbeiten sein!

 

Connex2 – der dynamische Coworking-Partner

Wer lieber an klassischen Bürotischen sein Tagwerk verrichtet und dabei weder auf moderne Coworking Spaces noch dynamisches Sitzen verzichten will, darf sich im Hamburger Ding auf die mit dem Connex2 ausgestatteten Räumlichkeiten freuen. In Zeiten von Wechselarbeitsplätzen, Coworking und Co. passt sich unser Connex2 unkompliziert seinem Nutzer an: Nur drei Bedienhebel sind nötig, um den Bürostuhl auf die individuellen Körpermaße einzustellen. Alles andere übernehmen die speziell entwickelten Funktionen fast wie von selbst. Ausgezeichnet mit dem IF Design Award 2018 und dem German Design Award 2018 ist der Connex2 darüber hinaus ein attraktiver Blickfang.

Im Hamburger Ding verbindet Connex2 dynamisches Coworking mit klassischen Arbeitsplätzen.

 

Bildmaterial: Abdruck honorarfrei unter Angabe der Bildquelle Home United

Ralf Johow

Hallo, mein Name ist Ralf Johow. Ich bin Geschäftsführer der Klöber GmbH. Nach meinem Studium zum Diplom-Ingenieur in der Fachrichtung Maschinenbau kann ich auf 25 Jahre Branchenerfahrung im Interior-Bereich zurückblicken,…


mehr erfahren
No Comments

Post a Comment