Fotolia_112003794_L_Standardlizenz_Web

Coworking Spaces: Gemeinsam mehr erreichen

Ein temporär mietbarer Arbeitsplatz, eine ausgefeilte Infrastruktur, eine kreativitätsfördernde Umgebung und Mitspieler, die mit Rat, Tat und sogar dem ein oder anderen Auftrag zur Seite stehen? Ja, das geht! Wie das Konzept Coworking in der Realität aussieht und was wir von Klöber damit zu tun haben – darum geht es in diesem Beitrag. Viel Spaß beim Lesen!

Im Beatrixquartier der niederländischen Metropole Den Haag zieht ein Gebäude die Aufmerksamkeit auf sich: De Haagsche Zwaan, das seinen Namen der schwanenähnlichen Architektur verdankt. So spannend wie das Äußere ist auch das Innere, denn die neunte Etage wird von The Office Operators (TOO) genutzt. An diesem und vierzehn weiteren Standorten in Belgien und den Niederlanden bietet die Firma flexibel mietbare Büroräume an – sogenannte Coworking Spaces.

Das Bürogebäude „De Haagsche Zwaan“ verdankt seinen Namen seiner schwanenähnlichen Architektur. Die neunte Etage des auffälligen Baus beherbergt das Coworking Space der niederländischen Firma TOO.

Das Bürogebäude „De Haagsche Zwaan“ verdankt seinen Namen seiner schwanenähnlichen Architektur. Die neunte Etage des auffälligen Baus beherbergt das Coworking Space der niederländischen Firma TOO.

Was ist ein Coworking Space?

Das Wort Coworking stammt aus dem englischen und heißt so viel wie „zusammen arbeiten“. Im ersten Moment mag dieser Name irre führend wirken, denn in der Regel sind es Freiberufler und Start-ups, die in einem Coworking Space arbeiten und ihren jeweils eigenen Projekten nachgehen. Doch auch immer mehr mittelständische und große Unternehmen entdecken diese Form der Arbeitsumgebung für sich und nutzen Coworking Spaces für abteilungsübergreifende Projekte oder Teammeetings in großer Runde. Laut der letzten Studie der Global Coworking Survey gibt es rund 7.800 Coworking Spaces weltweit, Tendenz steigend.

Die Besprechungsräume der TOO-Filiale in Den Haag stehen allen Coworkern zur Verfügung. Ausgestattet sind sie mit den Besucherstühlen der Modellreihe Klöber Mera.

Die Besprechungsräume der TOO-Filiale in Den Haag stehen allen Coworkern zur Verfügung. Ausgestattet sind sie mit den Besucherstühlen der Modellreihe Klöber Mera.

Ob Freiberufler, Start-up oder etabliertes Unternehmen: Seinem Namen macht das mietbare Büro vor allem dann alle Ehre, wenn Coworker verschiedener Branchen sich gegenseitig unterstützen, ihre professionellen Fähigkeiten austauschen und so ein hilfreiches Netzwerk bilden.

Coworking – flexibel und günstig?

Ein weiterer Vorteil des Konzepts Coworking ist finanzieller Art, denn viele Freiberufler und Start-ups profitieren von flexiblen Mietverträgen die – von Coworking Space zu Coworking Space unterschiedlich – monats-, wochen-, tages- und manchmal sogar stundenweise abgeschlossen werden können. Bei dieser Alternative zu herkömmlichen Mietverträgen wird eine Räumlichkeit also nur dann bezahlt, wenn sie auch wirklich benötigt wird. Etablierte Unternehmen nutzen Coworking Spaces beispielsweise auch während Umzugs- oder Renovierungsphasen.
Ebenso wichtig wie die Vernetzung zwischen den Coworkern oder die flexibel mietbaren Räumlichkeiten ist die ausgezeichnete Infrastruktur, die ein Coworking Space mit sich bringt. Eine offizielle Adresse und Telefonnummer, die Nutzung allgemeiner Dienste wie Post- und Telefonservice durch die hauseigene Zentrale, Konferenztechnik auf dem neuesten Stand sowie hochwertig und repräsentativ ausgestattete Büros zählen zur Standardausrüstung.

Der Service des repräsentativen Empfangs in der TOO-Filiale in Den Haag kann von allen Coworkern in Anspruch genommen werden.

Der Service des repräsentativen Empfangs in der TOO-Filiale in Den Haag kann von allen Coworkern in Anspruch genommen werden.

In der TOO-Filiale in Den Haag haben sich die Einrichter für zwei unserer Modelle entschieden. Das Multitalent ConWork sorgt dank Automatikmechanik in allen Projekt- und Konferenzräumen für eine vollautomatische Einstellung auf jeden neuen Nutzer. Der Klöber Besucherstuhl Mera, ein stapelbarer Freischwinger, ist flexibel einsetzbar und macht in den großflächig angelegten Besprechungsräumen eine gute Figur.

ConWork für Coworker: Auch die Projekträume von TOO in Den Haag sind für Meetings aller Art ausgestattet, sodass ein sorgenfreies effektives Arbeiten jederzeit möglich ist.

ConWork für Coworker: Auch die Projekträume von TOO in Den Haag sind für Meetings aller Art ausgestattet, sodass ein sorgenfreies effektives Arbeiten jederzeit möglich ist.

Fazit: Coworking Spaces – eine Modeerscheinung unserer Zeit?

Die offensichtlichen Vorteile von Coworking Spaces lassen sich nicht von der Hand weisen. Für Freiberufler, Start-ups und Unternehmen bringen sie viele Chancen und Möglichkeiten mit sich, wie voll ausgestattete und repräsentative Büroräumlichkeiten, flexible und dadurch kostengünstige Mietverträge und die Chance auf branchenübergreifende Vernetzung mit anderen Coworkern. Auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit ist das Konzept Coworking ein Gewinn, da vorhandene Ressourcen geteilt werden. Coworking Spaces – keine Modeerscheinung unserer Zeit!

Sarah Reichle

Hallo, ich heiße Sarah Reichle. Mit meinem Studium im Fach Kommunikations-Design bin ich in der Marketing-Abteilung bestens aufgehoben. Hier unterstütze ich zum Beispiel unsere Fachhändler bei der Anzeigengestaltung, helfe bei…


mehr erfahren
No Comments

Post a Comment